„kein land mehr in sicht vom bühnenrand aus“

In einem spirituellen schwarmartigen Ensembletanz werden die Geister der postkapitalistischen Welt heraufbeschworen.

Eine apokalyptische, agile, lebendige, rauschhafte, rituelle, exzessive Feier.

paradies fluten

von Thomas Köck

Regie: David Stöhr 


Bühne und Kostüme:
David Stöhr & Ensemble mit Unterstützung von Ludwig Hohmann
Musik: Mirko Hüttmann
 

Ensemble:

Julian Fuhrmann, Robert Gottschall-Wienecke, Theo Giannakopoulos, Julius hensel, Cynthia Heinrich, Julia Höhfeld, Mirko Hüttmann, Ronja Kindler, Isabelle Richter, Matthias Schreve, Anna-Luisa Scholze